Das Ertragswertverfahren

Um den Wert einer Immobilie zu ermitteln, eignet sich das Ertragswertverfahren bei vermieteten Wohnungen und Gewerbeflächen. Hierzu zählen beispielsweise Mehrfamilienhäuser sowie  Büro- und Geschäftshäuser.  Ausgangspunkt seiner Berechnung sind die wirtschaftlichen Erträge (Jahresreinertrag). Dieser wird abzüglich der Kosten für Instandhaltung, Mietausfallwagnis, Hausverwaltung, die vom...

Wichtige Tipps für Ihre Energieberatung

Sie beabsichtigen die Zukunft Ihrer Immobilie zu planen und möchten im Zuge der Energiewende einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und Ihrer Immobilie energetisch sanieren? Dann werden Sie um eine Energieberatung nicht herumkommen. Der Experte prüft die Gegebenheiten vor Ort und zeigt Ihnen Nutzen und Möglichkeiten der energetischen Sanierung auf und spricht eine Sanierungsempfehlung aus, damit Sie von...

Reservierungsgebühr meist unzulässig

Reservierungsgebühr meist unzulässig Die meisten Makler verlangen oftmals vom potenziellen Kaufinteressenten eine Gebühr für die Reservierung einer Kaufimmobilie.  Dafür bietet der Makler die Immobilie niemand anderes mehr an. In aller Regel sind derartige Reservierungsgebühren unzulässig. Immobilienmakler kennen das „Spiel“ nur zu gut: Potenzielle Kaufinteressenten bekunden bei einem...

Grillen auf dem Balkon: Bratwürstchen genießen und Ärger vermeiden

In den Sommermonaten erfreuen sich zahlreiche Mieter ihrer ausgiebigen Balkonnutzung – auch bei einem BBQ. Nicht immer ist der Vermieter mit einer Grillparty einverstanden und auch Nachbarn „stinkt“ das häufig gewaltig: Denn, wenn Rauch, Qualm und Grillgeruch in deren Wohnung dringt, ist der Streit zwischen den Mietparteien meist vorprogrammiert. Was in den vier Wänden der Mietwohnung erlaubt...

Gründe, die für uns sprechen

Gründe, die für uns sprechen: Wir sind Experten in Sachen Immobilien. Und wenn es um Ihre Immobilie geht, sollten Sie diese in die richtigen Hände legen. Bei Ihrer Gesundheit vertrauen Sie ja auch auf Fachexperten, oder? Wir haben Erfahrung und beschäftigen uns seit vielen Jahren – tagein tagaus – mit dem Verkauf/ der Vermietung von Immobilien. Wir wissen, was wirklich zählt! Wir nehmen...

Kündigung wegen Mietschulden: Wie schnell Sie sein müssen

Wie lange Sie Ihr Kündigungsrecht hinauszögern dürfen. Wenn der Mieter seine Miete nicht zahlt ist das nicht nur ärgerlich, sondern für etliche Vermieter, die ihre Immobilienfinanzierung auf der Grundlage von Mieteinnahmen kalkuliert haben, auch existenzbedrohend infolge eines längeren Mietausfalls. Deswegen jedoch gleich einem langjährigen Mieter kündigen? Die meisten Vermieter zögern...

Mieterhöhung unterliegt nicht dem Fernabsatzgeschäft

Ein Fernabsatzgeschäft liegt nicht vor, wenn der Vermieter schriftlich die Zustimmung zu einer Mieterhöhung verlangt und der Mieter diese ebenfalls per Brief erteilt. Insofern kann der Mieter daher seine Zustimmung zur Mieterhöhung nicht unter Berufung auf die Vorschriften zum Fernabsatzgeschäft widerrufen. Hintergrund: Mieter widerrufen Zustimmung zur Mieterhöhung Die Amtsgerichte Spandau...

Gesunkene Heizölpreise – jetzt für den Winter eindecken

Wer sich jetzt schon mit Heizöl eindeckt, kann mehrere hundert Euro sparen. Seit einigen Tagen sind die Preise im freien Fall. Den Grund dafür sehen die Experten von esyoil in den hohen US-Beständen und der dort gesunkenen Nachfrage. Die aktuellen Heizölpreise Derzeit kostet der Liter laut esyoil etwa 0,4332 Euro, Für 3.000 Liter zahlen Sie also 1.299,60 Euro (Stand: 03.08.2016, 14 Uhr)....

BGH-Urteil: Miete darf später gezahlt werden

War es bisher üblich, dass die Miete spätestens am dritten Werktag des Monats auf dem Konto sein muss, entschied der Bundesgerichtshof nun, dass es ausreicht, wenn Mieter die Miete am dritten Werktag überweisen. Kündigung unwirksam Im vorliegenden Fall hatte eine Vermieterin ihren Mietern gekündigt, da die Zahlungen drei Monate in Folge erst nach dem dritten Werktag auf ihrem Konto eingingen....

Wirtschaftlichkeitsgebot beim Heizölkauf

Dass der Vermieter beim Einkauf von Heizöl wirtschaftlich handeln muss, bedeutet nicht, dass er den günstigsten Lieferanten auswählen muss. Das stellte das Landgericht Berlin in einem Urteil vom 22.08.2016 fest (Aktenzeichen 18 S 1/16). Dem Urteil lag ein Streit zwischen einem Vermieter und seinem Mieter zugrunde, der sich weigerte eine Nachzahlung aufgrund des Einkaufs von Heizöl zu zahlen....

Compare listings

Vergleichen